Skip to main content

Apple MacBook Air (2020) im Test: Nur ein kleines aber wichtiges Upgrade

Im Jahr 2018 war das Apple MacBook Air das letzte Mac-Laptop, das mit Apples umstrittener Schmetterlings Tastatur aktualisiert wurde, nachdem diese bereits einige Jahre zuvor auf dem inzwischen eingestellten 12-Zoll-MacBook eingeführt worden war.

Nun hat auch Apple kapiert, dass vielen die extrem flachen Tasten einfach nicht gefallen haben, das MacBook Air erneut mit einer neuen, komfortableren Tastatur.

Das Design

Abgesehen vom neuen Tastaturlayout sind die übrigen physischen Merkmale des MacBook Air praktisch identisch mit denen des Vorgängermodells.

Das Macbook Air 2020 hat ein elegantes Aluminiumgehäuse und ist in Space Gray, Roségold oder Silber erhältlich. Das übergroße Force-Touch-Trackpad verfügt anstelle eines physischen Schalters über ein virtuelles haptisches Feedback, so dass sich Klicks gleichmäßig anfühlen, egal wo sich dein Finger gerade auf dem Pad befindet.

Mit dem Touch-ID-Sensor der in der oberen rechten Ecke der Tastatur sitzt, kann man sich beim MacOS-Konto anmelden, ohne ein Passwort eingeben zu müssen. Der Sensor dient gleichzeitig auch als Ein/Aus-Schalter, obwohl man diese Funktion in den meisten Fällen nicht braucht, da das MacBook Air automatisch startet, sobald man den Deckel öffnet.

Apple-MacBook-Air-2020-im-Test-in-der-Farbe-Gold

Macbook Air 2020 im Test in der Farbe Gold

Die Webcam bietet eine recht gute Videoqualität von 720p. Die Stereolautsprecher erzeugen für einen so kleinen Laptop einen überraschend guten Klang.

Das Beste von allem ist das hervorragende Retina-Display des MacBook Air, ein 13,3-Zoll-Bildschirm mit einem Widescreen-Seitenverhältnis von 16:10 und einer nativen Auflösung von 2.560 x 1.600 Pixeln. Die Auflösung ist weit besser als Full HD, aber nicht so gut wie ein 4K-Display (3.840 x 2.160 Pixel).

Leider fehlt beim MacBook Air die OLED-Technologie die für einen hohen Dynamikbereich (HDR) zuständig ist. Dennoch hat das Display auch die bekannte True Tone Technologie, mit der wird ein Weißabgleich des Bildschirms automatisch an das Umgebungslicht im Raum anpasst.

True Tone, das auch auf vielen anderen Apple-Geräten verfügbar ist, hat einen subtilen, aber spürbaren Effekt. Für mich fühlt es sich einfach natürlicher an als ein nicht angepasster Bildschirm, wenn ich mich von Raum zu Raum bewege, auch wenn ich eigentlich nur in Microsoft Word tippe.

Wem die True Tone Funktion nicht gefällt, kann diese in den Systemeinstellungen deaktivieren.

Der Blick unter die Motorhaube

Die früheren Versionen des MacBook Air hatten in der Regel weniger leistungsstarke Intel-Prozessoren als die des MacBook Pro. Mit dem aktuellen Update bekommt man MacBook Air entweder mit dem Intel Core i3-, Core i5- und Core i7-Prozessor, die alle aus Intels neuester Familie der 10 Generation sind.

Apple ist nicht an Intels akribische Marketingvereinbarungen gebunden, so dass man auf dem MacBook Air keinen Intel-Aufkleber finden wird, wie man es vielleicht schon bei fast jedem anderen Laptop mit Intel-Prozessor gesehen hat. Apple gibt auch nicht die genauen CPU-Modelle bekannt, die in den jeweiligen Modellen verbaut werden.

Mein Macbook Air hat einen Core i5-1030NG Prozessor und die Basis-Taktfrequenz von 1,1 GHz und einen maximalen Boost-Takt von 3,5 GHz. Es handelt sich um einen Quad-Core-Chip mit Hyper-Threading, was bedeutet, dass jeder Kern zwei Software-Anweisungsthreads gleichzeitig verarbeiten kann, insgesamt also acht.

Der Core i5-1030NG ist für einen maximalen Stromverbrauch von nur 10 Watt ausgelegt. Dieser geringere Stromverbrauch und die niedrige Grundtaktfrequenz bedeuten, dass der Chip nicht so heiß wird und den Akku nicht so stark beansprucht.

Zusätzlich zum Core i5-Prozessor verfügt mein Macbook über 8 GB Arbeitsspeicher und eine 256 GB SSD-Speicher. Weitere Speicheroptionen sind von 256 GB bis 2 TB Speicher (alles SSDs) erhältlich, und den Arbeitsspeicher kann man auch auf maximal 16 GB aufstocken.

Die Intel Iris Plus On-CPU-Silizium übernimmt die Grafikverarbeitung für alle MacBook Air-Konfigurationen. Apple Laptops verfügen seit langem über verschiedene Iris Plus-Grafiken, die meistens einer integrierten Basis-HD- oder UHD-Grafik von Intel zum Teil überlegen sind, weil sie über einen eigenen dedizierten Zugriff auf den Speicher verfügen.

Die Grafikberechnungen erfolgen nach wie vor auf demselben Chipsatz wie die CPU, so dass die Leistung nicht so gut ist wie mit einem dedizierten Grafikprozessor der AMD Radeon im 16-Zoll MacBook Pro.

Die neue Iris Plus-Grafik unterstützen im MacBook Air auch externe Bildschirme mit einer Auflösung von bis zu 6K.

Die neuen Tasten

Die Qualität gegenüber den jüngsten Laptop-Tastaturen von Apple war stark und beständig. Bis vor kurzem hatte Apple sein MacBook-Tastaturproblem auf verschiedene Weise angegangen. Das Unternehmen erklärte sich bereit, kostenlose Reparaturen für Tastaturen anzubieten, die kaputt gingen, wenn sich kleine Fremdkörper darin verfangen hatten.

Es sprach von den Vorteilen der überragenden Stabilität beim Herunterdrücken und des platzsparenden Designs des Butterfly-Schalters. Dennoch wurde die Kritik an der Tastatur immer größer.

Apple-MacBook-Air-2020-mit-neuer-Tastatur

Apple-MacBook-Air-2020-mit-neuer-Tastatur

Schließlich hat Apple im vergangenen Jahr den Kurs geändert und das MacBook Pro 16 Zoll auf den Markt gebracht, mit der „neuen“ Magic Keyboard Tastatur, die im Wesentlichen eine Rückkehr zu den früheren Mac-Laptop-Tastaturen darstellt.

Das war alles schön und gut, aber das teure, leistungsstarke 16-Zoll-MacBook Pro richtet sich an Benutzer wie Fotografen und Videoeditoren und nicht an die weitaus größere Zahl von Studenten und Selbstständigen, die einfach nur einen alltäglichen Mac mit einer komfortableren Tastatur benötigen.

Die Gebete der MacOS-treuen Studenten und Selbstständigen, die am alten MacBook Air festgehalten haben, in der Hoffnung, das Tastatur-Fiasko zu überstehen, wurden erhört.

Dasselbe Magic Keyboard, das sein Debüt auf dem 16-Zoll-MacBook Pro gab, ist nun auch auf dem MacBook Air zu finden.

Apple-MacBook-Air-2020-Touch-Pad

Apple-MacBook-Air-2020-Touch-Pad

Unter jeder Taste des neuen MacBook Air befinden sich ein Gummikuppel und ein Schalter, der einer Schere ähnelt. Diese Konfiguration ähnelt der der meisten Tastaturen, die in den letzten 30 Jahren hergestellt wurden, und die Tasten bewegen sich jetzt um beachtliche 1 mm, wenn man sie ganz herunterdrückt.

Das Tipperlebnis unterscheidet sich deutlich von dem der früheren MacBook Air-Tastatur, die den viel beschimpften Butterfly-Schalter verwendet.

Bei diesem Design ist die Haptik zwar zugegebenermaßen recht stabil, aber die Tasten selbst bewegen sich beim Anschlagen kaum.

Es ähnelt eher dem Tippen auf dem Bildschirm eines Smartphones als dem Tippen auf einem Laptop. Ein weiterer Hauptvorteil des neuen Magic Keyboard sind die neu gestalteten Richtungspfeiltasten. Sie sind jetzt in einer umgekehrten „T“-Form angeordnet, was das Auffinden nach Gefühl erleichtert. Beide Tastaturen haben eine hintergrundbeleuchtung und haben eine physische Escape-Taste, im Vergleich zu der virtuellen Escape-Taste in der Touch Bar des Macbook Pro 13 Zoll.

Der einzige Nachteil der neuen Tastatur ist, dass sie vertikal etwas mehr Platz benötigt, was bedeutet, dass das neue MacBook Air etwas dicker und schwerer ist als sein Vorgänger.

Das neuen MacBook Air 2020 hat 30,41 x 21,24 x 1,61 Zentimeter und wiegt 1,29 kg, gegenüber 30,41 x 14,9 x 1,56 Zentimeter und 1,25 kg beim Vorgängermodell.

Video Tests

Angebot
Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz dual-core Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 256 GB) - Gold
Brillantes 13,3" Retina Display (33,78 cm Diagonale) mit True Tone Technologie; Beleuchtetes Magic Keyboard und Touch ID
1.168,75 EUR −146,20 EUR 1.022,55 EUR
Angebot
Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz dual-core Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 256 GB) - Silber
Brillantes 13,3" Retina Display (33,78 cm Diagonale) mit True Tone Technologie; Beleuchtetes Magic Keyboard und Touch ID
1.168,75 EUR −146,20 EUR 1.022,55 EUR
Angebot
Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz dual-core Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 256 GB) - Space Grau
Brillantes 13,3" Retina Display (33,78 cm Diagonale) mit True Tone Technologie; Beleuchtetes Magic Keyboard und Touch ID
1.168,75 EUR −146,20 EUR 1.022,55 EUR
Angebot
Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz Quad-core Intel Core i5 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 512 GB) - Silber
Brillantes 13,3" Retina Display (33,78 cm Diagonale) mit True Tone Technologie; Beleuchtetes Magic Keyboard und Touch ID
1.461,20 EUR −146,21 EUR 1.314,99 EUR

Weniger Anschlüsse

Ein potenziell größeres Problem für viele Macbook Air Benutzer ist das Fehlen von Anschlüssen. Es gibt nur drei: zwei USB Typ-C-Anschlüsse und eine 3,5-mm-Kopfhörerbuchse. Beide USB-Anschlüsse unterstützen Thunderbolt 3, was für eine blitzschnelle Datenübertragungsgeschwindigkeiten sorgt.

Apple-MacBook-Air-2020-mit-zwei-USB-C

Apple-MacBook-Air-2020-mit-zwei-USB-C

Einer der USB-Anschlüsse muss jedoch zum Aufladen des Laptops verwendet werden, so dass man nur einen einzigen freien Anschluss für alle Peripheriegeräte, von externen Displays bis hin zur externen Festplatte zur Verfügung hat. Für viele dieser Peripheriegeräte, von HDMI-Monitoren bis hin zu externen USB-Festplatten vom Typ A und einfachen Flash-Laufwerken, benötigen außerdem einen Adapter oder ein Spezialkabel zur Verwendung.

Wer ausschließlich auf drahtlose Verbindungen setzt, braucht ohnehin keine Peripheriegeräte anzuschließen. Der WLAN-Standard des MacBook Air unterstützt den 802.11ac-Standard.

Apple bietet eine einjährige Garantie und einen 90 Tage technischen Telefon-Support für das MacBook Air an.

Beim Macbook Air gibt es auch keine Touch-Bar. Die Touch-Bar ist für bestimmte hochspezialisierte Aufgaben wie das Scrubben durch Videozeitleisten nützlich und ist nur beim Macbook Pro vorhanden.

Macbook Air im Vergleich

Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz dual-core Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 256 GB) - Silber
Neues Apple MacBook Pro (13", Touch Bar, 1,4 GHz Quad-core Intel Core I5, 8GB RAM, 128GB) - Space Grau
neues Apple MacBook Pro (16", 16GB RAM, 512GB Speicherplatz) - Silber
Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz dual-core Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 256 GB) - Silber
Neues Apple MacBook Pro (13", Touch Bar, 1,4 GHz Quad-core Intel Core I5, 8GB RAM, 128GB) - Space Grau
neues Apple MacBook Pro (16", 16GB RAM, 512GB Speicherplatz) - Silber
Display
13,3 Zoll Display (33,78 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung und IPS Technologie, native Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln bei 227 ppi mit Unterstützung für Millionen Farben
13,3 Zoll Display (33,78 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung und IPS Technologie, native Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln bei 227 ppi mit Unterstützung für Millionen Farben, True Tone Technologie
16 Zoll Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung (Diagonale) und IPS-Technologie; native Auflösung von 3072x1920 bei 226 Pixel pro Zoll und Unterstützung für Millionen von Farben
Prozessor
1,1 GHz Dual‑Core Intel Core i3 (Turbo Boost bis zu 3,2 GHz) mit 4 MB L3 Cache
1,4 GHz Dual‑Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 3,9 GHz) mit 128 MB eDRAM
6-Kern-Intel Core i7 mit 2,6GHz und Turbo-Boost auf 4,5GHz mit 12 MB gemeinsam genutztem L3-Cache
Grafik und Video
Intel Iris Plus Graphics Unterstützung für Thunderbolt 3 fähige externe Grafik­prozessoren (eGPUs)
Intel Iris Plus Graphics 645
AMD Radeon Pro 5300M mit 4GB GDDR6-Speicher und automatischer Grafikumschaltung, Intel UHD Graphics 630
Anschlüsse und Erweiterung
Zwei Thunderbolt 3 (USB–C) Anschlüsse mit Unterstützung für: Aufladen, DisplayPort, Thunderbolt (bis zu 40 Gbit/s), USB C 3.1, 2. Generation (bis zu 10 Gbit/s)
Zwei Thunderbolt 3 (USB C) Anschlüsse mit Unterstützung für: Aufladen, DisplayPort, Thunderbolt (bis zu 40 Gbit/s), USB C 3.1, 2. Generation (bis zu 10 Gbit/s)
Vier Thunderbolt 3 (USB-C) -Anschlüsse mit Unterstützung für: Aufladen, DisplayPort, Thunderbolt (bis zu 40 Gbit/s), USB 3.1 Gen 2 (bis zu 10 Gbit/s)
Drahtlose Kommunikation
802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n. Bluetooth 5.0
802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n. Bluetooth 5.0
802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n. Bluetooth 5.0
Lieferumfang
MacBook Air, 30W USB C Power Adapter, USB C Ladekabel (2 m)
MacBook Pro 13 Zoll, 61W USB C Power Adapter (Netzteil), USB C Ladekabel (2 m)
16 Zoll MacBook Pro, 96W USB-C Power Adapter (Netzteil), USB-C Ladekabel (2 m)
-
-
-
Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz dual-core Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 256 GB) - Silber
Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz dual-core Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 256 GB) - Silber
Display
13,3 Zoll Display (33,78 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung und IPS Technologie, native Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln bei 227 ppi mit Unterstützung für Millionen Farben
Prozessor
1,1 GHz Dual‑Core Intel Core i3 (Turbo Boost bis zu 3,2 GHz) mit 4 MB L3 Cache
Grafik und Video
Intel Iris Plus Graphics Unterstützung für Thunderbolt 3 fähige externe Grafik­prozessoren (eGPUs)
Anschlüsse und Erweiterung
Zwei Thunderbolt 3 (USB–C) Anschlüsse mit Unterstützung für: Aufladen, DisplayPort, Thunderbolt (bis zu 40 Gbit/s), USB C 3.1, 2. Generation (bis zu 10 Gbit/s)
Drahtlose Kommunikation
802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n. Bluetooth 5.0
Lieferumfang
MacBook Air, 30W USB C Power Adapter, USB C Ladekabel (2 m)
-
Neues Apple MacBook Pro (13", Touch Bar, 1,4 GHz Quad-core Intel Core I5, 8GB RAM, 128GB) - Space Grau
Neues Apple MacBook Pro (13", Touch Bar, 1,4 GHz Quad-core Intel Core I5, 8GB RAM, 128GB) - Space Grau
Display
13,3 Zoll Display (33,78 cm Diagonale) mit LED Hintergrund-Beleuchtung und IPS Technologie, native Auflösung von 2560 x 1600 Pixeln bei 227 ppi mit Unterstützung für Millionen Farben, True Tone Technologie
Prozessor
1,4 GHz Dual‑Core Intel Core i5 (Turbo Boost bis zu 3,9 GHz) mit 128 MB eDRAM
Grafik und Video
Intel Iris Plus Graphics 645
Anschlüsse und Erweiterung
Zwei Thunderbolt 3 (USB C) Anschlüsse mit Unterstützung für: Aufladen, DisplayPort, Thunderbolt (bis zu 40 Gbit/s), USB C 3.1, 2. Generation (bis zu 10 Gbit/s)
Drahtlose Kommunikation
802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n. Bluetooth 5.0
Lieferumfang
MacBook Pro 13 Zoll, 61W USB C Power Adapter (Netzteil), USB C Ladekabel (2 m)
-
neues Apple MacBook Pro (16", 16GB RAM, 512GB Speicherplatz) - Silber
neues Apple MacBook Pro (16", 16GB RAM, 512GB Speicherplatz) - Silber
Display
16 Zoll Display mit LED-Hintergrundbeleuchtung (Diagonale) und IPS-Technologie; native Auflösung von 3072x1920 bei 226 Pixel pro Zoll und Unterstützung für Millionen von Farben
Prozessor
6-Kern-Intel Core i7 mit 2,6GHz und Turbo-Boost auf 4,5GHz mit 12 MB gemeinsam genutztem L3-Cache
Grafik und Video
AMD Radeon Pro 5300M mit 4GB GDDR6-Speicher und automatischer Grafikumschaltung, Intel UHD Graphics 630
Anschlüsse und Erweiterung
Vier Thunderbolt 3 (USB-C) -Anschlüsse mit Unterstützung für: Aufladen, DisplayPort, Thunderbolt (bis zu 40 Gbit/s), USB 3.1 Gen 2 (bis zu 10 Gbit/s)
Drahtlose Kommunikation
802.11ac WLAN, kompatibel mit IEEE 802.11a/b/g/n. Bluetooth 5.0
Lieferumfang
16 Zoll MacBook Pro, 96W USB-C Power Adapter (Netzteil), USB-C Ladekabel (2 m)
-

Leistung und Akku

Für grundlegende Aufgaben wie das Surfen im Internet, Office-Anwendungen und das Streaming von Videos ist das MacBook Air außerordentlich leistungsstark.
Ich habe keine Verzögerung oder Trägheit erlebt, nicht einmal beim Scrollen durch eine Webseite in Safari, während ich ein YouTube-Video in einem anderen Tab abspielte.
Im Allgemeinen schnitt das MacBook Air in meinen Tests deutlich besser ab als sein Vorgänger (ebenfalls ein Core i5-Modell).

Apple-MacBook-Air-2020-Kopfhörerbuchse

Apple-MacBook-Air-2020-Kopfhörerbuchse

Das MacBook Air benötigte fast vier Minuten für meinen Bildbearbeitungs-test (mit Adobe Photoshop), bei dem ich eine Reihe von komplexen Filtern und Effekten auf ein Standard-JPEG-Testbild angewendet habe.

Viele werden niemals ein vollständiges Photoshop ausführen oder geschweige den ein 4K-Video in 1080p konvertieren. Wenn man solche Aufgaben ausführen möchte, sollte man in ein leistungsfähigeres Gerät investieren.

Die Akkudauer des MacBook Air ist ausgezeichnet. Apple gibt an, dass es bis zu 11 Stunden drahtlos im Internet surfen kann. Bei meinem eigenen Akkudauer-Test, bei dem ich eine lokal gespeicherte Videodatei in einer End-Los-Schleife mit 50 Prozent Bildschirmhelligkeit anschaute, hielt das Macbook Air fast 15 Stunden durch.

Kein Akku Test kann jedoch den tatsächlichen täglichen Arbeitsablauf eines jeden Benutzers perfekt simulieren, daher werden die Ergebnisse mit ziemlicher Sicherheit anders ausfallen als meine oder die von Apple.

Mein Fazit


Vorteile

  • Verbesserte Tastaturmechanik
  • Schlankes, leichtes Design
  • Lange Akkuleistung

Nachteile

  • Etwas schwacher Prozessor
  • Kein WLAN 6 Unterstützung

Das MacBook Air 2020 ist dank seiner fast vollständig neu gestalteten Tastatur zweifellos deutlich besser als sein Vorgänger Modell. Tastaturkomfort ist für viele ein entscheidendes Merkmal eines Laptops, und Apple hat die Fehler seines jahrelangen Beharrens auf Tasten mit praktisch keinem Tastenhub deutlich erkannt.

Für mich gebt es wenig zu meckern. Das Redesign bringt eine größere Speicherkapazitäten und Intels neuesten Core-Prozessoren der 10. Generation auf das MacBook Air, obwohl die reine Rechenleistung nicht gerade die Stärke des neuen Air ist.

Wenn du hauptsächlich für das Schreiben von E-Mails und das Surfen im Internet verwenden möchtest, ist das neue MacBook Air 2020 für den allgemeinen Gebrauch bestens zu empfehlen.

Angebot
Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz dual-core Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 256 GB) - Silber
  • Brillantes 13,3" Retina Display (33,78 cm Diagonale) mit True Tone Technologie
  • Beleuchtetes Magic Keyboard und Touch ID
  • Intel Core i3 Prozessor der 10. Generation
  • Intel Iris Plus Graphics
  • Schneller SSD Speicher
Angebot
Neu Apple MacBook Air (13", 1,1 GHz Quad-core Intel Core i5 Prozessor der 10. Generation, 8 GB RAM, 512 GB) - Gold
  • Brillantes 13,3" Retina Display (33,78 cm Diagonale) mit True Tone Technologie
  • Beleuchtetes Magic Keyboard und Touch ID
  • Intel Core i5 Prozessor der 10. Generation
  • Intel Iris Plus Graphics
  • Schneller SSD Speicher

Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Aktuelle Schnäppchen ➡️Mehr Details