Personal-Blog

Astro Gaming A50 Drahtloses Headset + Basisstation im Test

Astro Gaming A50 Drahtloses Headset + Basisstation im Test Das A50 von Astro Gaming ist seit langem eines meiner beliebtesten drahtlosen Gaming-Headsets. Die aktualisierte Version 2019 verbessert das Design und fügt einige nützliche Funktionen hinzu. Der erste Eindruck Physikalisch ist das neueste A50-Headset nahezu identisch mit dem Modell aus 2016. Es handelt sich um einen …

WD My Passport 5 TB im Test: Viel Speicher aber mit Schwächen

Einer der Unterschiede zwischen einer generischen externen Festplatte und einem Top-Anbieter wie der WD My Passport ist der zusätzliche Aufwand des Herstellers, eine einfache Kunststoffbox attraktiv erscheinen zu lassen. Leicht abgerundete Kanten und Wellen auf der Oberfläche verleihen dem My Passport-Laufwerk das Aussehen und die Haptik. Die Wellen verhindern außerdem, dass das Laufwerk leicht aus …

Canon Pixma TS5350 im Test: Eigentlich ein guter Drucker

Es ist mal wieder soweit, kaum braucht man seinen Drucker einmal geht er promt auch kaputt. Immer dann wenn du einen brauchst gehen diese sch… Drucker hinüber und am besten noch außerhalb der Garantiezeit. Vielleicht kennst du solche Situationen. Ich habe mir nach langer Recherche wieder einen Canon Drucker gekauft den Pixma TS5350 Wireless All-in-One …

SanDisk Extreme Pro Portable SSD im Test: Beeindruckend aber unvollkommen

Es gibt viele gutetragbare Solid-State-Laufwerke, sodass das man die Wahl hat sich für eine Mischung aus Erschwinglichkeit, Geschwindigkeit, Komfort und Zusatzleistungen entscheiden kann. Die Extreme Pro Portable SSD von SanDisk leistet in einigen dieser Bereiche hervorragende Arbeit. Das Lochproblem Der Komfort der Extreme Pro wird durch seinen Formfaktor leicht beeinträchtigt: Hauptsächlich, um Platz für eine Eckschlaufe zu …

Razer Nari Essential im Test: Gaming Headset nicht ganz Perfekt

Razer Nari Essential im Test Razer hat drei verschiedene Nari-Headsets: Nari Essential, Nari und Nari Ultimate. Ich habe das mittlere gekauft und getestet es ist das ‚Standard‘-Modell. Es hat einen 50mm-Treiber, kühlende Gel-Ohrpolster, einen Hängekopfbügel, drehbare Ohrmuscheln, THX Spatial Audio-Unterstützung am PC, ein einziehbares Mikrofon, drahtlose und kabelgebundene Verbindungen und die Chroma-RGB-Beleuchtung von Razer.   Der …

Amazon Fire TV 4k im Test: Lohnt sich der Kauf wirklich

Willkommen im Zeitalter des erschwinglichen 4K-Streamings. Nicht nur, dass die meisten 4K-Fernseher jetzt zumindest eine Form von App- und Streaming-Service-Support bieten, sondern auch dedizierte 4K-Media-Streamer werden immer billiger. Dazu kommt der Amazon Fire TV Stick 4K für 59,99 Euro der keine 1080p darstellt, sondern den 4K-fähigen Amazon Fire TV komplett ersetzt. Der Fire TV Stick …

JBL Live 500BT im Test: Jetzt mit Alexa und Google Power

Die Sprachsteuerung hält mittlerweile immer mehr Einzug bei den intelligenten Lautsprechern, daher ist es nur sinnvoll, dass sie in den Bluetooth-Kopfhörermarkt übergeht. Der neue JBL Live 500BT Kopfhörer Unterstützt den Amazon Alexa und Google Assistant. Das Design Erhältlich in den Farben Schwarz, Blau, Grün, Rot oder Weiß, bietet das ohrumschließende (Over-Ear) Design des 500BT einen …

Neuer Kindle 2019 im Test: Lohnt sich nicht wirklich

Der neue Kindle ebook Reader 2019 ist da. Er hat jetzt ein Frontlicht, so dass Du im Dunkeln lesen kannst, ohne jemanden zu stören. Für die meisten Menschen empfehle ich jedoch, 40 Euro mehr für den neueste Kindle Paperwhite, auszugeben, der ein neueres, wasserdichtes Design hat und besser zum Lesen kleiner Schriften geeignet ist. Design …

Fujifilm Instax Square SQ20 im Test: Neue Sofortbildkamera mit schwächen

Fujifilm hat an seiner Digital/Film-Hybridkamera der zweiten Generation nicht viel verändert. Die Instax SQ20 ist eine überarbeitete Version der SQ10. Es hat jetzt eine Videofunktion – eine scheinbar seltsame Ergänzung für eine Kamera, die Ausgelegt ist, Sofortfotos zu drucken. Das Design Die SQ20 ist nicht allzu weit vom Design der SQ10 entfernt, aber es ist …

Apple ipad Air 2019 im Test: Nicht alles ist perfekt

Die neue ipad 2019 Air ist leicht, glatt, schnell und unterstützt eine Vielzahl von Apps. Es leidet jedoch unter einem leichten Mittel-Kind-Syndrom. Es ist weder so günstig wie das Einsteiger-iPad, das die grundlegenden Tablet-Dinge gut beherrscht, noch ist es so leistungsstark für kreative Anwendungen wie das iPad Pro. Wenn Du es jedoch kombinierst mit einer …

Aktuelle Schnäppchen ➡️Mehr Details